Nachlassplanung     Begünstigung     Verträge     Verfügung von Todes wegen  
  Home     Rechtliche Hinweise     Erbrechtslexikon  
 
  Begünstigung in der Patchworkfamilie
Einführung: Für wen darf es noch ein bisschen mehr sein?

überlebender Ehegatte: Bei gemeinsamen und/oder nicht gemeinsamen oder keinen Nachkommen.

in der Patchworkfamilie: Ein nicht ganz einfaches Vertragswerk.

Konkubinatspartner: Erb- und steuerrechtlich äusserst heikel.

Nachkommen: Kinder erben früh genug.

Non Profit Organisationen: Zum gesamtgesellschaftlichen Nutzen.

An die Patchworkfamilie wurde vom Gesetzgeber nicht gedacht. Es gibt daher kein Patentrezept, wie eine optimale gegenseitige Begünstigung der Eheleute in der Patchworkfamilie erreicht werden kann, insbesondere wenn später die - vermutlich nicht gemeinsamen - Nachkommen noch erbrechtlich gleich behandelt werden sollen.

Viele solche Beziehungen - und sogar einige Vertragswerke - haben in bezug auf den Nachlass, ohne dass dies eigentlich bedacht wurde, einen äusserst spekulativen Charakter. Denn niemand kann mit Sicherheit sagen, welcher Ehepartner den andern überlebt, ob wesentliche Vermögensteile (beim überlebenden Ehepartner) später in der Kostenfalle Pflegeheim untergehen - und wieviel letztlich den Nachkommen des überlebenden Ehepartners verbleibt.

Ehe- und/oder erbvertragliche Lösungen sollten daher umso mehr durchdacht, genauestens abgeklärt und auf die individuellen Umstände angepasst sein.